Jugend und Corona: offener Brief an den Bundersrat

05.04.2021 - Nicola Siegrist

Sehr geehrter Herr Bundespräsident, sehr geehrte Damen und Herren Bundesräte
Die Ausschreitungen am Freitagabend in St.Gallen erhalten aktuell viel Aufmerksamkeit. In den Medienberichten gehen jedoch die Stimmen all jener Jugendlichen unter, die sich seit über einem Jahr an die Regeln halten. Unsere Generation braucht dringend wieder Perspektiven. Vor allem aber muss sie politisch gehört werden! Gerne ersuchen wir Sie daher um einen Austausch.

Als Jungparteien fühlen wir uns verpflichtet, die Interessen und Anliegen unserer Generation in die Öffentlichkeit zu tragen und dafür zu sorgen, dass diese auch wahrgenommen werden. Immer mehr Jugendliche fühlen sich nicht mehr verstanden. Die steigende Zahl an Jugendlichen, die schwere psychische Probleme haben, bereiten uns grosse Sorgen. Es sollte im Interesse der gesamten Gesellschaft
liegen, dass wir gemeinsam Lösungen finden, wie wir die Konsequenzen dieser Krise auch für die Jungen sozialverträglich gestalten können. Nutzen wir jetzt gemeinsam die Chance, um auch für die junge Generation Perspektiven zu schaffen. Gemeinsam möchten wir,

  • dass die Anliegen der Jungen in einem Beirat mit Vertretung aller Jungparteien und Jugendverbände in die zukünftigen Entscheide des Krisenmanagements einfliessen;
  • dass Jugendliche aufgrund der Impfstrategie in Zukunft bei jeglichen mit der Impfung zusammenhängenden Lockerungsmassnahmen nicht benachteiligt/diskriminiert werden;
  • dass der Präsenzunterricht an Ausbildungsstätten mit rigoroser Teststrategie und den entsprechenden Schutzkonzepten umgehend wieder ermöglicht wird;
  • dass unter Einsatz von Testing und Tracing neue Lockerungen (für Jugendliche) erwägt werden, sobald diese wissenschaftlich/epidemiologisch vertretbar sind;
  • dass ein ausreichendes Angebot für die Unterstützung von Jugendlichen mit psychischen Problemen besteht;
  • dass junge Menschen beim Einstieg in den Arbeitsmarkt und der Stellensuche in angemessener Weise unterstützt werden.

Wir möchten diese Krise gemeinsam meistern. Geben Sie der jungen Generation die Möglichkeit, ihre
Anliegen an Sie zu bringen. Über einen Austausch mit dem Bundesrat würden wir uns sehr freuen. Lassen
Sie die Zukunft unseres Landes bitte nicht im Stich.

Unterzeichnet durch:

JUSO, Junge Grüne, JGLP, JEVP, Junge Mitte