Wirtschaft

Während in der Schweiz die Superreichen immer reicher werden, leben gleichzeitig über eine halbe Million Menschen in Armut. Das kann und darf nicht sein! Darum hat die JUSO die 99%-Initiative lanciert.

Nein zu Steuergeschenken für die Reichsten

Nein zu Steuergeschenken für die Reichsten

Kontext Die rechts-bürgerliche Mehrheit hat in der Herbstsession ein skandalöses Projekt durchgebracht, das den reichsten Familien im Land Steuervorteile bringt, während die Mehrheit der Bevölkerung wieder mal nicht berücksichtigt wurde. Der erste Vorschlag für die Revision des Bundesgesetzes über die …
Mehr lesen
10 Jahre Weltwirtschaftskrise

10 Jahre Weltwirtschaftskrise

Verabschiedet an der Delegiertenversammlung der JUSO Schweiz vom 15. September in Bellinzona Dieses Papier dient zur Analyse und definiert die Forderungen der JUSO Schweiz bezüglich der Finanzkrise von 2008. Diese Krise, auch Weltwirtschaftskrise genannt, hatte ihren Ursprung in riskanten Hypothekarkrediten. …
Mehr lesen

Das transformative Potential des Internets nutzen

Resolution verabschiedet an der Delegiertenversammlung vom 31. Oktober 2015 in Luzern Mit der Entstehung des Internets hat sich unsere Gesellschaft grundlegend verändert. Das Netz treibt die Globalisierung zusätzlich an und ermöglicht global einen sozialen und kulturellen Austausch, wie er in …
Mehr lesen

Appell für einen Europäischen Steuerpakt

Antrag verabschiedet an der Delegiertenversammlung der JUSO Schweiz vom 14.12.2013 in St. Gallen Die Politik der Ausgabenkürzungen und Lohnsenkung, die insbesondere den südeuropäischen Ländern gegenwärtig aufgezwungen wird, nimmt dramatische Ausmasse an. Laut dem griechischen Gewerkschaftsbund ist die Kaufkraft der Beschäftigten …
Mehr lesen

Raus aus der Geiselhaft der Banken!

Resolution verabschiedet an der Delegiertenversammlung vom 19. Mai 2012 Die Geschäftspraktiken des Schweizer Finanzplatzes sind in den letzten Jahren immer stärker unter Druck gekommen und haben zu grossen Imageschäden für die Schweiz geführt. Insbesondere unsere Nachbarländer sind zu Recht nicht …
Mehr lesen

Boden muss allen gehören!

Verabschiedet an der DV vom 9. Juli 2011 in Sarnen Boden ist eine Lebensgrundlage wie Luft oder Wasser. Jede Sekunde verschwindet in der Schweiz 1m2 fruchtbarer Boden, was pro Jahr einer Fläche des Walensees entspricht. Weil er sich nicht vermehren …
Mehr lesen